Mama-Momente

Taufdekoration in Babyblau


An einem Sonntag im Juni war es endlich so weit: Mini wurde getauft. Mit den engsten Verwandten feierten wir erst in der Kirche den Taufgottesdienst und anschließend mit Kaffee und Kuchen bei meinen Schwiegereltern zuhause. Die Sonne erfreute uns ebenfalls mit ihrer Anwesenheit, so dass alle glücklichen Gäste Bilderbuchfotos schießen konnten. Die weiblichen Großelternteile unserer Jungs versorgten Alle mit leckeren selbstgebackenen Kuchen; um Tischdekoration und die Gastgeschenke wiederum kümmerte ich mich.

Dafür musste zuerst ein geeignetes Farbkonzept her. Das war schnell gefunden. Die Grundfarbe Weiß überzeugt mich nicht nur in meinen eigenen Vier Wänden, sie symbolisiert bei der Taufe auch Hoffnung und ewiges Leben. Und da Mini ein Junge ist, sollte auch ein klassisches Babyblau nicht fehlen. Für die Blumen wählte ich 40 weiße Rosen. Wir waren 20 Leute, verteilt auf zwei große Kaffeetafeln, und für jeden Tisch hatte ich zwei Vasen geplant. Die Blumenverkäuferin schnitt die Rosen für meine vier mitgebrachten Glasvasen zurecht und arrangierte um die Stiele noch Sisal in hellblau, verziert mit einzelnen weißen Perlen. Gott sei Dank war ein Profi am Werk, also musste ich weder viel Zeit noch Nerven in das Projekt Blumendeko stecken.
Taufdekoration in Babyblau

Für die Gastgeschenke hatte ich weiße Organzasäckchen bei eBay bestellt. Anstelle blauer Taufmandeln kaufte ich im Supermarkt hübsche Baiserzuckerstückchen, die ich am Tag der Taufe in die Säckchen füllte. An die Beutel hing ich dann noch kleine Karten, die ich schon ein paar Tage vorher gebastelt hatte.
Taufdekoration in Babyblau
Taufdekoration in Babyblau

Dafür fuhr ich ein paar Extrakilometer weiter zum angesagten Kreativbastelladen der Region. Ein Laden, wo man alles kriegt, was man vorher nicht mal kannte. Perfekt also für mich, die einfach nur blaues und weißes Tonpapier brauchte.
Aus dem blauen Papier (bereits mit vorgefalztem Knick; das erleichtert gerade Anfängern wie mir die Arbeit) fertigte ich die Klappkarte. Dann erstellte ich den weißen Aufdruck (am Besten vorher eine Schablone zurechtschneiden, dann sehen alle gleich aus), klebte diesen auf die Vorderseite der Karte und lochte beide Schichten mit einem handelsüblichen Locher.
Taufdekoration in Babyblau

Den Stempel mit den zwei Füßen hatte ich mir geliehen, er passte perfekt zu den Einladungskarten, auf denen Mini noch selbst „stempeln“ durfte. Es gibt in diesen tollen Kreativläden oder im Internet aber auch zahlreiche andere passende (Tauf-)Motive wie Tauben, Sakramentssymbole oder betende Hände. Da muss Jeder individuell gucken, was ihm am Besten gefällt und zum Anlass passt.
Taufdekoration in Babyblau

Für die Namensborde nahm ich Blau-Weiß-Kariertes Geschenkband aus Stoff und beschriftete sie mit blauem Kugelschreiber. Eigentlich wollte ich einen hübschen Feinliner nehmen, den ich extra dafür gekauft hatte, aber das schmierte total! Für die linke Innenseite druckte ich den Taufspruch aus und auf die rechte Seite klebte ich einen kurzen Dankestext im Namen Mini’s.
Taufdekoration in Babyblau
Taufdekoration in Babyblau
Taufdekoration in Babyblau

Die Gastgeschenke dienten aber nicht nur als Dankeschön für die Anwesenden. Zwischen den Blumenvasen und ein paar Teelichtern arrangiert, machten sie auch den Großteil der Tischdekoration aus. Wegen der Kinder verzichte ich auf Streudeko, die sich am Ende des Tages sonst sicher nur in der Nase im Magen der neugierigen Kleinen wiedergefunden hätte. Abgerundet wurde alles durch Blau-Weiße Servietten, die mit Taufmotiven bedruckt waren (Solche und Andere gibt’s bei eBay, z.B. auch in rosa). Fertig war die schlichte, aber schöne Taufdekoration!
Taufdekoration in Babyblau
Taufdekoration in Babyblau
Taufdekoration in Babyblau

Ein Gedanke zu „Taufdekoration in Babyblau“

  1. Mina sagt:

    Hallo!
    Das erinnert mich an die anstehende Taufe vom MiniHeld. Geplant war sie eigentlich dieses Jahr, am 2.2…aber es kommt immer alles anders, als man denkt ;) Die Tischdekoration finde ich total herzlich! Auch wenn sie schlicht gehalten ist (weiß ja auch Deinen anderen Blogeinträgen, das alles liegt Dir sowieso nicht ;)), passt es einfach wunderbar und stahlt was ganz wohliges aus. Man muss ja nicht immer übertreiben! Kenn es aber, wenn man das Gefühlt hat, man müsste aber ;)

    Viele Liebe Grüße
    aus dem HeldenNest!

Was sagst du dazu? Schreibe einen Kommentar!

Dein Kommentar wurde nicht (oder nur unvollständig) freigeschaltet? Lies hier, warum!