Mama-Momente

Wenn Mama ungerecht wird – ein offener Brief


Lieber Mini, lieber Maxi,

ein Genörgel zu viel, ein Krach zu laut, ein Gekreische zu lang. Und mitten im Chaos eine Mutter, die nervlich eh schon angeschlagen ist. Vielleicht hat sie zu schlecht geschlafen, vielleicht trägt sie noch Altlasten vom Vortag mit sich herum, vielleicht nervt sie der Dauerregen vorm Fenster mitten im August. Oder es kommt alles zusammen. Ich weiß es nicht. Dann macht sie aus jeder Mücke einen Elefanten, legt alles auf die Goldwaage und hat die dünnsten Nerven, die man als Mama nur haben kann. Es sind Tage wie heute, die mir die Tränen in meine Augen steigen lassen. Denn ihr kriegt meine Laune ab.

Mama-Momente

Zwei Heinzelmännchen in spe

Vor noch nicht allzu langer Zeit berichtete ich darüber, dass unser Maxi großen Respekt, gemischt mit einer Handvoll Angst vor unserem Staubsauger hat. Das ist jetzt passé! Seit gestern Vormittag gibt es nur noch ein Objekt der Begierde, das Mama zum Spielen rausholen darf. Mini nennt ihn „Auger“, Maxi spricht vom „Staugsauber“ und wenn ich die Tür zur Abstellkammer öffne und Richtung Staubsauger steuere, ist der Jubel groß.

Mama-Momente

Kurzurlaub vor der Haustür


Manchmal liegt das Gute so nah… Und zwar genau viereinhalb Autofahrminuten von der Wohnung meiner Mutter entfernt. Am einem Sonntag vor wenigen Wochen packte uns bei 29°C im Schatten die Lust auf einen Nachmittag im Strandkorb, anstatt unser regelmäßiges Treffen in den eigenen Vier Wänden auszuhalten abzuhalten.

Mama-Momente

Papa ist der Superheld, Mama abgeschrieben


Es gibt so Tage, da könnte ich tief in den nächsten Wald laufen und laut schreien. Wenn ich versuche, als Mutter alles richtig zu machen und ich es den Kindern trotzdem nicht recht machen kann was ziemlich oft der Fall ist. Wenn ich eigentlich Zeit für mich bräuchte, aber stattdessen in der Küche am Herd stehen muss. Wenn ich versuche, ruhig zu bleiben, während zwei kleine Kinder vor meiner Nase laut rumkreischen.

Mama-Momente

Babybecken statt Beautytempel


Wenn eine Frau dringend Entspannung benötigt, besucht sie ein SPA. Und was macht eine Mutter in diesem Fall, die Mann und Kinder nicht zuhause im Stich lassen will? Sie schnappt sich ein Kind und fährt ins nächstbeste Schwimmbad. Wie bitte? Das soll einer Wellness-Therme Konkurrenz machen? Noch dazu mit 2 1/2-jährigem Anhang?

Mama-Momente

Geschenkidee im Sommer: Kräutergarten


Dieser Kräutergarten war ein Geschenk für meine Schwiegermutter zum Geburtstag. Schwiegermüttern schenkt man ja in der Regel nicht immer das Schönste was man so findet, aber meine Schwiegermutti ist eine ganz Liebe, deswegen habe ich mir nicht nur meinem Mann zuliebe viel Mühe mit dem Präsent gegeben. Da es preiswert und schnell gemacht ist, aber trotzdem nach was aussieht, zeige ich dir hier, wie du es ganz einfach nachmachen kannst.

Mama-Momente

Hunde-AA!

Wenn heute Nacht das Babyfon gepiepst hätte und ein verschlafenes „Hunde-AA“ zu hören gewesen wäre, ich hätte mich weder gewundert, noch wäre ich aufgeschreckt ins Kinderzimmer gelaufen, um nach etwaigen Tretminen dem Rechten zu sehen. Dass Maxi jetzt das Hundekot-Wort im Schlaf sprechen kann, ist nach unserem gestrigen Ausflug kein Wunder mehr.

Mama-Momente

Motzbeitrag – Es hapert an der Kommunikation


Oh Mann, heute muss ich mal wieder motzen! Wir sind gerade in einer Phase angekommen, in der unser zweieinhalbjähriger Maxi immer mehr Wörter lernt und versucht, mit uns zu kommunizieren. Das ist soweit schön. Lange genug habe ich schließlich auf diese Phase gewartet, in der man endlich kapiert, was die Kleinen von einem wollen. Allerdings ist das Ergebnis meines Erachtens noch ausbaufähig.