Mama-Momente

Verbale und motorische Entwicklungssprünge

Heute berichte ich mal zusammenfassend für die letzten Tage. Denn sowohl Mini als auch Maxi haben enorme Entwicklungssprünge gemacht. Maxi eher verbal und Mini motorisch. Letztes Wochenende waren wir doch tatsächlich das erste Mal seit zwei Jahren ohne Buggy unterwegs!

Wir haben einen großen Spaziergang durch den Wald gemacht und Mini ist tapfer mitgelaufen. Keine Spur von Ermüdungserscheinungen, trotz der vergleichsweise langen Route. Im Gegenteil: Der Weg war so spannend, dass es überall etwas für den Neuling unter den Zweibeinern zu entdecken gab: Steine, Wurzeln, Gras – alles wurde inspiziert, beobachtet und (sofern möglich) mitgeschleppt.

Verbale und motorische Entwicklungssprünge
Maxi lief meistens vorne weg, aber auch wie sein Bruder schwer mit Naturalien bewaffnet. Als wir dann an eine große Lichtung kamen, auf der massenweise gefällte Baumstämme gestapelt lagen, war bei ihm der Klettertrieb sofort geweckt. Mini begnügte sich derweil mit dem Waldboden unter seinen Füßen und rannte in seinen kleinen Schuhen umher, als hätte er nie etwas anderes getan.

Verbale und motorische EntwicklungssprüngeEs ist schön zu sehen, wie die Kinder sich entwickeln. Vor ein paar Wochen erst brachte Mini bis auf „Mama“ kein anderes Wort über die Lippen. Aber seit Kurzem lernt er fleißig von seinem älteren Bruder. Somit verfügt er jetzt über einen großen Wortschatz, der die wichtigsten Vokabeln enthält, die ein Kind anscheinend beherrschen muss: Mama, Papa, Auto, Essen, Teddy, Ente, Tür zu! Wenn er ausnahmsweise mal den Schnuller herausnimmt, kann man sogar fast verstehen, was er einem sagen will.

Im Gegensatz zu Mini erzählt Maxi uns nun ununterbrochen von morgens bis abends, was in seinem Kopf vorgeht. Egal, ob Jemand zuhört oder nicht. Auch, wenn es noch keine vollständigen Sätze sind, kann man doch schon bei Weitem mehr von einer ernsthafteren Kommunikation sprechen, als noch vor wenigen Wochen. „Mama. Schinken. Brot.“ kommt dann z.B. Oder „Wäsche. Nass. Oh-Ohh.“ (wenn der Wäscheständer immer noch auf dem Balkon steht, weil Irgendwer vergessen hat, ihn vor dem Regenschauer ins Trockene zu holen). Außerdem lernt Maxi jetzt wesentlich schneller schwierige und neue Wörter. Wo wir früher ewig für Trecker, Katze und Schuhe gebraucht haben, schnappt er heute vom Einmalsagen alles auf. Meerschweinchen, Kindergarten, Einkaufen. Wobei es noch ziemlich zweigeteilt klingt. Etwa so: „Meer! Schweinchen!“ Oder „Kinder! Garten!“

Wir sind ganz schön stolz auf unsere beiden Kleinen, wenn ich mal ganz ehrlich bin. Und ich freue mich schon so sehr auf das, was noch kommen wird. Lustig wird es garantiert. Als wir vorhin beim Abendbrot saßen, meinte Maxi: „Mama. Kaufen!“ und mein Mann erwiderte: „Ja, du warst vorhin mit der Mama einkaufen, ne?“ Daraufhin strahlte Maxi übers ganze Gesicht und man konnte ein gedehntes „Cooool“ vernehmen. Ich weiß nicht, von wem er das hat. Aber so einstudiert wie das klang, bin ich gespannt, was mich in nächster Zeit noch so erwartet…
Verbale und motorische Entwicklungssprünge

Was sagst du dazu? Schreibe einen Kommentar!

Dein Kommentar wurde nicht (oder nur unvollständig) freigeschaltet? Lies hier, warum!