Lebensfragen

10 Jahre Mutter sein mit Regretting Motherhood – Wie geht es mir heute?

Premium-Blogbeitrag

Bald ist es soweit und ich werde zehn Jahre Mutter sein. Angefangen hatte alles mit einer schweren postpartalen Depression und dem Wunsch, mein kinderloses Leben zurückzubekommen.

Kein schöner Start ins Muttersein, wenn Regretting Motherhood die Basis darstellt, obwohl ich mir (wie die meisten, die unter dem Phänomen leiden), so sehr gewünscht hatte, Mutter zu werden.

Nun sitze ich hier und verfasse nach 8 Jahren Bloggerdasein den sage und schreibe 400. (!!) Blogbeitrag (unglaublich, ich kann es selbst kaum greifen). Alleine daran erkenne ich, wie groß mein Bedürfnis war und ist, über dieses Lebensthema namens Muttersein zu schreiben. Meine Beiträge sind Ausdruck all meiner Gefühle, die ich dazu besitze.

Hand aufs Herz: Wie geht es mir nach fast genauso langer Zeit des Zusammenseins mit den Kindern, der Zeit der Aufarbeitung, der Therapiemaßnahmen und Selbstbesinnung? Wie ist es, wenn der Babystress wegfällt und die Kinder älter werden?

Würde ich heute immer noch die Mutterrolle bereuen, so wie ich es im April 2015, bei meinem ersten offiziellen Statement dazu, klarstellte?

Jetzt weiterlesen...

Dies ist ein Premium-Blogbeitrag. Du kannst ihn einmalig kaufen und erhältst dann zeitlich unbegrenzt Zugang zum Lesen dieses Beitrags.
Oder werde jetzt Mitglied im Pusteblumengarten, meiner Mütter-Community, und bekomme automatisch Zugriff zu sämtlichen Premium-Blogbeiträgen, die bereits erschienen sind.

Einzelner Beitrag


2,99 EUR

Einmalkauf
zeitlich unbegrenzt Zugang

3-Monats-Abo


15,00 EUR

(5,00 EUR pro Monat)
Abrechnung jeweils für 3 Monate.

Bitte beachte: Der Link wird dir sofort nach Zahlungseingang freigeschaltet.
Du hast den Beitrag schon gekauft aber den Link verloren? Schick einfach eine E-Mail mit deinem Kaufdatum an support@pusteblumen-fuer-mama.de