Kontaktverzeichnis für hochsensible Mütter

Pusteblumen für Mama ist mein Blog für mehr Muttergefühl und außerdem ein Treffpunkt für Mütter, die Bekanntschaft mit anderen hochsensiblen Frauen suchen.

Hochsensible Mütter haben es oft schwer im Mamaalltag. Sie sind schneller gestresst und überreizt und werden von Nicht-Hochsensiblen aufgrund ihrer niedrigen Belastungsgrenze oft nicht verstanden. Wie gut täte es da, sich einmal mit anderen, überempfindlichen Müttern, auszutauschen! Aber wo findet man diese hochsensiblen Mütter, die ja leider nicht mit einem Schild, auf dem „Achtung, hochsensibel!“ steht, durch die Straßen laufen?

Dieses Kontaktverzeichnis ist eine Begegnungsstätte für hochsensible Mütter. Hier triffst du über 435 Gleichgesinnte zum gegenseitigen Austausch aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aller Welt. Mailen, quatschen oder gleich auf einen Kaffee treffen? Das liegt ganz in eurer Hand! Gerne darfst du auch dein eigenes Profil anlegen, um die Chance, hochsensible Mütter ganz in deiner Nähe zu finden, zu erhöhen.

Dabei entscheidest du selbst, wieviel du im Vorfeld über die wenigen Basisinformationen* hinaus von dir preisgeben möchtest. Anonymität wird auf meinem Blog großgeschrieben und das gilt natürlich nicht nur für mich, sondern auch für alle anderen hochsensiblen Mütter! Das bedeutet auch, dass dein Profil und deine Daten geschützt, d.h. nicht bei Google auffindbar, sind (außer die allgemeine Infoseite, auf der du dich gerade befindest und die FAQ-Seite).

Mit Klick auf den Button „Verzeichnis einsehen“ gelangst du zur Profilliste, auf „Profil erstellen“ kannst du dein eigenes Profil anlegen.

Ganz wichtig: Deine Email-Adresse wird beim Profil-Erstellen nicht veröffentlicht, sondern dient lediglich der späteren Kontaktaufnahme durch das System!

Ich wünsche dir viel Freude beim Suchen und schöne Begegnungen mit Frauen, die genauso sensibel sind wie du! ♥

Noch ein Hinweis zum Austausch: Da hier auch viele Mütter vertreten sind, die den Alltag mit ihrem Kind als sehr belastend empfinden oder die inmitten einer postpartalen Depression stecken, kann es passieren, dass du im Kontakt von Inhalten getriggert wirst oder dich überfordert fühlst. Ich möchte an dieser Stelle keine Vorschriften machen, worüber ihr sprechen dürft und worüber nicht, weil auch für Jeden die Toleranzgrenze, was er verkraften kann und was nicht, woanders liegt. Deswegen mein Anliegen an dich:

Ich möchte dich bitten, gut auf dich zu achten!

Solltest du dich in irgendeiner Weise unwohl oder überfordert fühlen, melde dich bitte umgehend bei mir! Der Austausch unter euch Müttern soll bereichernd und nicht belastend sein – du bist kein Ersatz-Therapeut oder „Mail-Seelsorger“ für die anderen!

Genauso gilt: Wenn du Jemanden brauchst, mit dem du deine Sorgen, Ängste und Nöte bequatschen willst, nutze gerne meinen vertraulichen Kummerkasten!

Noch Fragen? Vielleicht kann sie dir meine FAQ-Seite beantworten. Wenn du trotzdem noch Fragen, Kritik oder Änderungswünsche für mich hast, lass es mich gerne wissen! Schreib mir einfach eine Mail an mail@pusteblumen-fuer-mama.de!

*Basisinformationen: Vorname (wahlweise Nickname), Alter, Region, Anzahl und Alter deiner Kinder