Im Dialog

ElternRat – Weihnachten mit Kindern


So kurz vor Weihnachten trommle ich noch einmal den ElternRat zusammen. Denn – sind wir einmal ehrlich- denken wir Eltern in diesen Tagen doch ständig nur an die nahenden Katastrophen zum Heiligen Fest: Der eigene Nachwuchs, der das Krippenspiel im Kindergottesdienst sabotiert, Tante Erna, die feuchte Küsschen und scheußliche Geschenke an die Kinder verteilt, eine verkohlte Weihnachtsgans im Ofen und Geschwisterkinder, die sich lautstark um Tante Ernas Geschenke kloppen. Oder doch nicht? Ist Weihnachten nicht vielleicht auch viel mehr als das?

Leuchtende Kinderaugen, die friedlich mit dem neuen Kaufladen spielen, während Rolf Zuckowski im Hintergrund Lieder aus der Weihnachtsbäckerei trällert? Ein Tag der Besinnlichkeit, auch wenn nicht alle Geschenke der Knaller waren und der verkohlte Braten kurzerhand gegen heißen Imbiss vom Pizzadienst ausgetauscht wurde? Wie erleben Sie Weihnachten mit Kindern? Freuen Sie sich bereits am 23.12. auf die Abreise der Schwiegereltern oder genießen Sie es, wenigstens einmal im Jahr alle an einem Tisch sitzen zu haben? Was war Ihr schlimmstes Weihnachtsfest? Und welches würden Sie immer wieder erleben wollen? Gibt es bei Ihnen Stress oder Stille? Frust oder Frieden? Oder ist es ein gelungener Mix aus Beidem, alle Jahre wieder?

Ich freue mich auf Ihre alten und neu verfassten Beiträge zum Thema Weihnachten mit Kindern und wünsche Ihnen für das Weihnachtsfest 2015 vor allem drei Dinge:
1) Verwandte, die auf grässliche Geschenke verzichten
2) Kinder, die den 6-Stunden-zubereiteten Schmorbraten nicht mit Ekelverzerrtem Gesicht wieder auf den Teller spucken
3) Genügend Küchenpapier, um die ausgespuckte Sauerei restlos zu entfernen

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

3 Gedanken zu „ElternRat – Weihnachten mit Kindern“

  1. Frühlingskindermama sagt:

    Ich habe mal den Link zu meinem Beitrag vom letzten Jahr geschickt. Ich werde auch dieses Jahr wieder schreiben (und hoffe, dass der Text dann positiver ausfällt). Ich verlinke dann wieder.
    Liebe Grüße!

    1. Christine sagt:

      Lieben Dank für deinen langen Beitrag! Ich bin schon sehr gespannt, wie dein diesjähriger Bericht ausfallen wird und drücke ganz fest die Daumen, dass du mehr Schönes zu erzählen hast :)

      Frohe Weihnachten, meine Liebe!

  2. Reni von Mamis Blog sagt:

    Ich habe meine beiden Artikel von letztem und diesem Jahr verlinkt. Ich werde dann auch selbst mal beide lesen, bestimmt interessant mit 1 Jahr Abstand, wie es sich verändert mit der Entwicklung der Kinder.
    Danke für den Aufruf.
    Liebe Grüße,
    Reni

Was sagst du dazu? Schreibe einen Kommentar!

Dein Kommentar wurde nicht (oder nur unvollständig) freigeschaltet? Lies hier, warum!